AKTUELLES AUS DEM KiTa-LEBEN



Herzlich Willkommen!

Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen einen Einblicke in unser KiTa-Leben geben. Klicken Sie sich durch die verschiedenen Gruppen und verfolgen Sie wichtige Termine, treten Sie mit uns in Kontakt oder erfahren Sie über die Arbeit unseres Fördervereins.
 




 



Wir haben einen neuen Elternrat 2021/22:

Christina Spill, Franziska Heilmann, Sandra Jung, Tabea Grebe, Deborah Müller.

Erreichbar ist der Elternrat über die E-Mail Adresse:
martini-elternrat@gmx.de

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit!
 



Ferienprogramm mit Pippi Langstrumpf

 

Lass Dich nicht unterkriegen, sei  frech, wild und wunderbar.

Astrid Lindgren


In diesem Jahr lernten wir Pippi Langstrumpf und ihre Abenteuer kennen.

Jeden Morgen trafen sich bis zu neun KiTa-Kinder beim Ertönen des „Pippi-Liedes“, um unser Tagesprogramm zu besprechen. Wir hörten eine Geschichte und fanden in unserer Schatztruhe einen Gegenstand, welcher uns einen Hinweis auf die Aktion des Tages gab.

Neben Farbmatscherei, nassen und kniffeligen Abenteuern, machten wir uns auf die Suche nach einem besonderen Schatz…

Für unseren Mittagsschmaus kochten wir jeden Tag leckere, kunterbunte Gerichte. Bei der Zubereitung durften alle Kinder selbstverständlich mit schnippeln, rühren und klecksen.

Zum Ende waren sich alle einig – wir sind frech, wild und wunderbar.

 



OSTERN 2021 IN DER KITA –
ein kleiner Rückblick

Auch in diesem Jahr haben sich die Kitakinder intensiv mit der Ostergeschichte beschäftigt. Anhand der Bilderbücher aus der Reihe „Was uns die Bibel erzählt“ hörten die Kinder täglich ein Stück vom Einzug in Jerusalem bis zu seiner Auferstehung. In Rollenspielen, mit Handpuppen oder einer Powerpoint-Präsentation wurden  die Geschichten lebendig dargestellt.

Die zukünftigen Schulkinder hatten zuvor einen Ostergarten eingesät und die einzelnen Stationen aus Recyclingmaterial nachgebaut. Hier hatten die Kinder dann die Möglichkeit das gehörte nachzuspielen und den Weg Jesu ganz praktisch zu erfahren.

„Coronabedingt“ konnten nicht alle Kinder in der Osterwoche die Kita besuchen. Alle Kinder, welche zu Hause betreut wurden, erhielten die  mit Biegefiguren nachgestellten Fotos per Mail, so dass sie auch am Kitageschehen teilhaben konnten.

Hier ein kleiner Einblick in unsere Ostergeschichte:


 

Corona hat auch das Leben in unserer KiTa erheblich verändert. Statt sich frei in der ganzen KiTa bewegen zu können, sich den Raum aussuchen zu können mit dem Angebot, auf das ein Kind gerade Lust hat, wie es in unserem normalerweise ‚offenen Konzept’ üblich war, haben die Mitarbeitenden der KiTa wieder Gruppenräume geschaffen, in denen die Kinder mit festen Bezugspersonen zusammen sind. Eine große Herausforderung für alle – insbesondere aber für die Erzieherinnen, die trotz Corona und den damit verbundenen Reglementierungen die Kinder pädagogisch hoch professionell begleiten und fördern. Dabei sind sie durchaus einem erheblichen Risiko ausgesetzt, weil Nähe und Kontakt in einer KiTa natürlich nicht eingeschränkt werden kann und darf. An dieser Stelle ein großer Dank an unsere Erzieherinnen und die Leitung!